Skip to main content

Mit einem zuverlässigen Schlagschrauber lösen Sie jede Schraubverbindung! (Die Besten 8 Modelle 2021)

Mit einem zuverlässigen Schlagschrauber lösen Sie jede Schraubverbindung! (Die Besten 10 Modelle 2021)

Druckluft Schlagschrauber

 

Bei der Bezeichnung Schlagschrauber denken die meisten in erster Linie an die druckluftbetriebenen Schlagschrauber für den Reifenwechsel. Selbstverständlich eignen sich Schlagschrauber hervorragend zum Lösen und Anziehen von Radmuttern. Jedoch ist das Einsatzgebiet nicht darauf beschränkt. Auch im häuslichen Bereich oder im Garten verrichten diese Werkzeugmaschinen zuverlässig ihren Dienst.

 

Schlagschrauber sind die ideale Wahl, wenn Sie mit einem herkömmlichen Akku-Schrauber angerostete Schrauben und Muttern nicht mehr lösen können. Wir möchten Ihnen hier auf dasbestevonallem.de die verschiedenen Arten von Schlagschraubern und deren Besonderheiten vorstellen. Vielleicht finden Sie hier ja auch gleich ein passendes Modell für Ihren Bedarf.

 


Unsere Top 8 Empfehlung für Schlagschrauber 

Makita DTW300Z Akku-Schlagschrauber 18,0 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
Makita Akku-Schlagschrauber (ohne Akku/Ladegerät, 500 W, 18 V) DTW1002Z
Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-300 (max. Drehmoment 300 Nm, ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX)
Hazet 9012EL-SPC Druckluft-Schlagschrauber, max. Lösemoment 1700 Nm, Vierkant 12,5 mm (1/2 Zoll)
Vigor V4800 Druckluft-Schlagschrauber, max. Lösemoment 1200 Nm, Vierkant 12,5 mm (1/2 Zoll)

 


Worin unterscheidet sich ein Schlagschrauber von einem Akku-Schrauber?


Durchaus können Sie sowohl mit einem Schlagschrauber als auch mit einem Akku-Schrauber die unterschiedlichsten Schraubverbindungen lösen oder anziehen. Jedoch gibt es in der Funktionsweise gravierende Unterschiede. Dies soll an einem Beispiel verdeutlicht werden.

 

Stellen Sie sich vor, Sie müssen im Keller ein Schwerlastregal auseinandernehmen. Dieses ist mit dicken Vierkantschrauben in der Wand verankert. Im Laufe der Zeit sind die Schrauben festgerostet und lassen sich mit einem herkömmlichen Akku-Schrauber nicht lösen. In diesem Fall kann ein Schlagschrauber weiterhelfen.

 

Anstelle einer kontinuierlichen Bohr- bzw. Drehbewegung erzeugt ein Schlagschrauber mithilfe seines Impuls-Schlagwerkes einen Stoß auf die Schraube bzw. Mutter. Gleichzeitig erfolgt eine minimale Drehbewegung. Auf diese Weise lassen sich verrostete Schrauben ohne großen Kraftaufwand lösen. Der Drehimpuls erfolgt wahlweise links- oder rechtsherum. Auf diese Weise können Sie natürlich auch Schrauben und Muttern wieder anziehen.

 


Was ist genau ein Schlagschrauber?


Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-LI HT

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-LI HT

 

Optisch erinnern Schlagschrauber durchaus an eine Elektro-Bohrmaschine oder an einen Akku-Schrauber. Sie sind pistolenförmig ausgeführt. Das ergonomische Griffstück ist häufig mit einer rutschsicheren Gummi-Ummantelung versehen. Somit haben Sie dieses Werkzeug jederzeit sicher in der Hand.

 

Ähnlich wie ein Akku-Schrauber finden Sie vorne am Griff auch den Ein-Ausschalter, der über den Zeigefinger betätigt wird. Oberhalb des Griffs können Sie über einen Schieberegler den Links- und Rechtslauf des Schlagwerkes einstellen. Darüber hinaus lässt sich bei den meisten Schlagschraubern noch eine Drehmomentvorwahl vornehmen.

 

Interessant ist dagegen die vordere Werkzeugaufnahme. Schlagschrauber besitzen hier einen Außenvierkant-Antrieb, auf dem unterschiedliche Vierkant-Stecknüsse, Verlängerungen oder Bits aufgesetzt werden können. Verständlicherweise können Sie mit einer solchen Werkzeugmaschine nicht bohren.

 


Welche Arten von Schlagschraubern gibt es?


Wenn Sie sich für einen Schlagschrauber interessieren, dann spielt die Antriebstechnik eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich müssen Sie hier zwischen

 

 

unterscheiden. Diese besonderen Geräte sollen Ihnen anschließend kurz vorgestellt werden. Wenn Sie zusätzliches Interesse an spezielleren Schlagschrauber-Varianten haben, dann können Sie sich gerne unsere folgenden Artikel anschauen:

 

 


Der Druckluft-Schlagschrauber


Auto Reifenwechsel

Druckluft Modell

 

Zu den Top-Modellen gehören eindeutig die sogenannten Druckluft-Schlagschrauber bzw. pneumatischen Schlagschrauber. Diese Geräte sind überaus kompakt gehalten und weisen ein geringes Eigengewicht auf. Dafür bieten diese Modelle die größte Kraft.

 

Eingesetzt werden Druckluft-Modelle vornehmlich in Kfz-Werkstätten oder in Handwerksbetrieben. Für den Heimwerker sind diese Werkzeugmaschinen meist überdimensioniert. Bekannt sind Druckluft-Schlagschrauber aber auch bei Rennsportveranstaltungen, wie zum Beispiel der Formel 1. Hiermit lassen sich mit fachkundigem Servicepersonal innerhalb von Sekunden die Reifen wechseln.

 

Ausgestattet sind Druckluft-Schlagschrauber mit einem impulsgesteuerten Hammer- oder gar Doppelhammerschlagwerk. Hiermit erreichen die Werkzeuge ein Drehmoment von mehr als 3.000 Newtonmeter. Beispielsweise wird zum Lösen von Radmuttern eines normalen Pkws lediglich ein Drehmoment von 120 bis 160 Newtonmeter benötigt.

 

Auch wenn diese Modelle recht leicht und kompakt sind, benötigen diese zwingend einen passenden Druckluft-Kompressor. Dieser ist wiederum recht unpraktisch und große dimensioniert. Ebenso richtet sich hier der Aktionsradius immer an die Länge des Druckluftschlauches. Andererseits benötigen diese Schlagschrauber keinen elektrischen Strom, da die Kraft lediglich durch Druckluft hergestellt wird.

 

Selbstverständlich können Sie bei diesen kleinen Geräten auch den Links- und Rechtslauf einstellen. Über einen Hebel auf der Gehäuserückseite lässt sich auch ein unterschiedliches Drehmoment auswählen.

 

Die Werkzeugaufnahme besteht aus einem Außenvierkant. Dabei setzen die meisten Hersteller von pneumatischen Schlagschraubern auf eine 3/4 Zoll Aufnahme. Unterhalb des Pistolengriffs wird der Druckluftschlauch mit 3/8 Zoll Gewinde befestigt.

 

Vorteile:

  • handliches Format,
  • geringes Eigengewicht,
  • hohes Drehmoment bis mehr als 3.000 Nm,
  • ideal zum Lösen und Anziehen von Radmuttern,
  • optimal für den Werkstatteinsatz

Nachteile:

  • es wird ein Druckluft-Kompressor benötigt,
  • einzelne Komponenten sind meist teuer

 


Unsere Top 8 Empfehlung für Druckluft Schlagschrauber

Hazet 9012EL-SPC Druckluft-Schlagschrauber, max. Lösemoment 1700 Nm, Vierkant 12,5 mm (1/2 Zoll)
Vigor V4800 Druckluft-Schlagschrauber, max. Lösemoment 1200 Nm, Vierkant 12,5 mm (1/2 Zoll)
KS Tools 515.1210 1/2″ MONSTER Hochleistungs-Druckluft-Schlagschrauber, 1690Nm
KS Tools 515.1200 THE DEVIL Hochleistungs-Druckluft-Schlagschrauber, Schwaz/Rot, 1/2 Zoll, max. Löse-Drehmoment 1600Nm

 


Der Elektro-Schlagschrauber


Elektro Modell

Elektro Modell

 

Im heimischen Bereich erfreuen sich die kabelgebundenen, elektrischen Werkzeugmaschinen große Beliebtheit. In den meisten Fällen steht in unmittelbarer Nähe eine 230 Volt Steckdose bereit. Notfalls kann aber auch eine Kabeltrommel als Verlängerung eingesetzt werden. Ähnlich wie eine elektrische Bohrmaschine können Sie auch einen Elektro-Schlagschrauber einsetzen.

 

Elektro-Modelle sind recht kompakt gehalten und liegen gut in der Hand. Mit den aktuellen Geräten können Sie problemlos Radmuttern für einen Reifenwechsel lösen und wieder anziehen. Elektrisch betriebenen Schlagschrauber erreichen durchschnittlich ein Drehmoment zwischen 400 und 500 Newtonmeter. Es gibt sowohl leistungsschwächere als auch stärkere Modelle.

 

Die im Pistolendesign gehaltenen Geräte verfügen vorne meist über einen 1/2 Zoll Außenvierkant. Hierauf können Sie eine Vielzahl an Stecknüssen, Bits und Verlängerungen aufstecken. Diese Schlagschrauber können nicht nur in der Werkstatt bzw. Garage verwendet werden, sondern auch im ganzen Haushalt.

 

Diese Elektrowerkzeuge sind meist schon für unter 100 Euro erhältlich. Beim Kauf sollten Sie auf einen praktischen Aufbewahrungskoffer achten, indem auch das benötigte Zubehör untergebracht werden kann.

 

Vorteile:

  • einfache Handhabung,
  • relativ kompakt,
  • ausreichend hohes Drehmoment,
  • vielseitig einsetzbar,
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile:

  • es wird ein 230 Volt Stromanschluss benötigt,
  • Aktionsradius ist begrenzt

 


Unsere Top 4 Empfehlung für kabelgebundene Schlagschrauber

 


Der Akku-Schlagschrauber


Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber

 

Neben den vorgenannten Druckluft-Modellen erfreuen sich die akkubetriebenen Modelle große Beliebtheit. Diese Werkzeugmaschinen sehen optisch einem Akku-Schrauber sehr ähnlich. Neben einem ergonomischen Pistolendesign mit rutschsicherem Griff darf der unten eingeschobene Lithium-Ionen-Akku nicht fehlen.

 

In diesem Punkt gibt es jedoch enorme Unterschiede. Einige Hersteller setzen auf ein bewährtes Akku-Wechselsystem. Sie gehen davon aus, dass Sie als Kunde bereits ein Gerät mit einem solchen Akku besitzen. In diesem Fall wird Ihnen beim Kauf eines Akku-Schlagschraubers auch kein Akku und keine Ladestation angeboten.

 

Andere Hersteller setzen dagegen auf Komplett-Sets. Hier erhalten Sie neben dem Schlagschrauber auch gleich mindestens einen Akku und die benötigte Ladestation. Bei der Stromversorgung nutzen viele renommierte Markenhersteller das bewährte 18 bzw. 20 Volt-System. Ebenso sollten Sie natürlich auch auf die Akku-Kapazität achten. Je höher hier ein Wert in Amperestunden angegeben ist, umso länger können Sie mit einem Akku-Schlagschrauber arbeiten.

 

Am Pistolengriff finden Sie wieder den gängigen Ein-Ausschalter, den Schiebeschalter für den Links- und Rechtslauf sowie eine Drehmomentvorwahl. Für die Aufnahme geeigneter Stecknüsse sind die meisten Akku-Schlagschrauber mit einem 1/2 Zoll Außenvierkant ausgestattet.

 

Akkubetriebene Geräte können Sie durchweg auch zum Reifenwechseln einsetzen. Diese Geräte erreichen ein Drehmoment von durchschnittlich 300 bis 500 Newtonmeter. Teilweise werden sogar Top-Modelle mit bis zu 1.000 Nm angeboten. Nicht unerwähnt bleiben soll das etwas hohe Maschinengewicht mit installiertem Akku. Preislich decken die Geräte das mittlere bis gehobene Preissegment ab.

 

Vorteile:

  • kabelloser Betrieb möglich,
  • ausreichend hohes Drehmoment,
  • flexibel einsetzbar,
  • einfache Handhabung

Nachteile:

  • höheres Gewicht durch eingesetzten Akku,
  • nicht immer werden Akku und Ladestation mitgeliefert,
  • teilweise recht teuer

 


Unsere Top 8 Empfehlung für akkubetriebene Schlagschrauber

Makita DTW300Z Akku-Schlagschrauber 18,0 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
Makita Akku-Schlagschrauber (ohne Akku/Ladegerät, 500 W, 18 V) DTW1002Z
Makita Akku-Schlagschrauber (2 Akku/Ladegerät, 18 V) DLX2221JX2
Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-300 (max. Drehmoment 300 Nm, ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX)
Makita Akku Schlagschrauber, (18V/5 Ah, 2 und Ladegerät im Makpac), DTW1001RTJ

 


Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick


Auf dem Markt werden die verschiedensten Modelle in mehreren Preisklassen angeboten. Erst mithilfe eines Vergleichs können Sie hier das für Ihre Bedürfnisse passende Modell am besten herausfinden. Darüber hinaus sollten aber auch die nachfolgenden Kaufkriterien beachtet werden.

 

Welche Antriebsart ist die Richtige?

Druckluft Modell

Druckluft Modell

 

Wie Sie erfahren haben, gibt es bei Schlagschraubern unterschiedliche Antriebsarten. Nur in seltenen Fällen benötigen Sie einen Druckluft-Schlagschrauber. Dieser wird meist in Werkstätten verwendet. Lediglich dann, wenn Sie regelmäßig festsitzenden Schraubverbindungen lösen müssen, lohnt sich auch die private Anschaffung eines Druckluft-Schlagschraubers. Beachten Sie immer, dass Sie beim Kauf auch die möglichen Kosten für einen Schlagschrauber Kompressor hinzurechnen müssen.

 

Eine Alternative für Heimwerker stellt natürlich der Elektro-Schlagschrauber dar. Diese benötigen eine 230 Volt Stromverbindung, wobei der Aktionsradius immer an die Länge des Stromkabels gebunden ist. Im Haushalt lässt sich ein solcher Schlagschrauber jedoch sehr gut einsetzen.

 

Immer mehr Heimwerker setzen mittlerweile auf akkubetriebene Werkzeugmaschinen. Diese müssen sich in heutiger Zeit nicht mehr hinter den kabelgebundenen, elektrischen Maschinen verstecken. Insoweit kann auch der Akku-Schlagschrauber eine echte Alternative darstellen. Diese bieten eine höchste Flexibilität und erreichen ein Drehmoment, mit dem Sie auch Autoreifen wechseln können.

 

Welches Drehmoment wird benötigt?

Ein wichtiger Richtwert zum Lösen von Pkw-Radmuttern stellen 160 Newtonmeter dar. Diese benötigte Kraft erreichen nahezu alle Schlagschrauber. Schon einfache Elektro- und Akku-Geräte erreichen einen Wert von 300 Nm.

 

Unabhängig davon wird empfohlen, einen Schlagschrauber zu wählen, der nach oben hin noch etwas Luft bietet. 450 bis 600 Nm reichen für alle Einsatzzwecke im Haushalt und teilweise auch in der Werkstatt vollkommen aus.

 

Welche Bewandtnis hat die Leerlaufdrehzahl bzw. -schlagzahl?

Leerlaufdrehzahl und Schlagzahl werden häufig im Zusammenhang mit Schlagbohrmaschinen genannt. Schlagschrauber verfügen ebenfalls über ein Impuls-Hammerschlagwerk. Dieses ist so ausgeführt, dass nach jedem Hammerschlag der Außenvierkant sich ein wenig in die gewünschte Drehrichtung bewegt.

 

Für ein effizientes Schrauben spielt die Leerlaufdrehzahl eine wichtige Rolle. Bei Druckluft-Modellen wird eine Schlagzahl von wenigstens 5.000 Upm erreicht. Teilweise erreichen gute Modelle sogar um die 8.000 Upm.

 

Elektro-Modelle erreichen immerhin zwischen 2.200 und 2.500 Upm. Interessant ist, dass Akku-Schlagschrauber in aller Regel 1.600 bis 1.800 Upm aufweisen, aber auch Modelle erhältlich sind, die eine Leerlaufdrehzahl bis 3.000 Upm erreichen.

 

Welche Werkzeuge passen auf den Außenvierkant?

Schlagschrauber mit Außenvierkant-Werkzeugaufnahme gibt es in unterschiedlichen Größen. Unterschieden werden hierbei

 

  • 1/2 Zoll,
  • 1/4 Zoll und
  • 3/8 Zoll.

 

Gängige Modelle für den Heimwerkerbereich und auch zum Reifenwechseln eines Pkw verwenden eine 1/2- oder 1/4-Zoll-Aufnahme. Lediglich die Druckluft-Modelle benötigen in aller Regel eine 3/8 Zoll Aufnahme.

 

Beachten Sie bitte, dass die Größe des Außenvierkants nichts über die Schlüsselgröße des aufgesetzten Werkzeugs etwas aussagt.

 

Die verschiedenen Stecknüsse und Aufsätze

Damit Sie mit einem Schlagschrauber effizient arbeiten können, benötigen Sie natürlich noch die passenden Stecknüsse und Aufsätze. Nur bei wenigen Geräten werden die Aufsätze mitgeliefert. Dies ist auch nur verständlich, da diese Werkzeuge immer nach Bedarf gekauft werden.

 

Im Handel finden Sie zahlreiche Set-Angebote, in denen sich zum Beispiel Stecknüsse mit den Schlüsselweiten von 10 bis 34 mm befinden. Damit sind Sie schon sehr gut ausgestattet. Zum Teil enthalten diese Sets zusätzliche Verlängerungen, sodass Sie auch an schwer zugänglichen Stellen noch besser schrauben können.

 

Eine Besonderheit nehmen die Steckschlüssel für Radmuttern ein. Hier erhalten Sie meist einen Satz mit den drei wichtigsten Schlüsselweiten von 17, 19 und 21 mm. Diese sind speziell für Radmuttern konzipiert.

 

Ebenso dürfen in diesem Zusammenhang auch nicht die Schonnüsse unerwähnt bleiben. Bei diesen Steckschlüsseln für Radmuttern ist das Äußere mit einer Kunststoffummantelung versehen. Somit werden empfindliche Alu-Felgen Ihres Fahrzeugs geschont.

 

Jetzt mehr erfahren zum Thema: Schlagschrauber Nüsse

Wie schwer darf ein Schlagschrauber sein?

Schlagschrauber sind unterschiedlich schwer ausgeführt. Obwohl beispielsweise die Druckluft-Modelle ein Gehäuse aus Vollmetall besitzen, sind diese Werkzeuggeräte mit 1 bis 1,5 kg relativ leicht. Auch längeres Arbeiten bereitet mit einem Druckluft-Modell keine Probleme.

 

Etwas schwerer sind die Elektro-Modelle. Die kabelgebundenen Modelle bringen etwa 2,5 bis 3 kg auf die Waage. Sie wiegen in etwa so viel, wie eine Elektro-Bohrmaschine. Für nicht allzu langes Arbeiten können diese Elektro-Werkzeuge problemlos genutzt werden.

 

Recht schwer sind dagegen die Akku-Modelle. Durch den eingesteckten Akku ist auch der Schwerpunkt dieser Geräte nicht gerade optimal. Dieses Problem habe aber alle akkubetriebenen Werkzeugmaschinen. Solide Akku-Geräte kommen hier auf durchschnittlich 3,5 kg und mehr. Für den gelegentlichen Einsatz, wie zum Reifenwechseln, kann dieses etwas höhere Gewicht bei der Kaufentscheidung aber vernachlässigt werden.

 

Die Handhabung

Schlagschrauber überzeugen mit einer einfachen Handhabung. So lassen sich die Elektro- und Akku-Modelle genauso einfach handhaben, wie eine Elektrobohrmaschine oder ein Akku-Schrauber. Alle Geräte verfügen über einen ergonomischen Pistolengriff.

 

Im ersten Schritt wählen Sie zunächst das benötigte Drehmoment und danach den Rechts- oder Linkslauf. Unabhängig von der Antriebsart müssen Sie nun den Ein-Ausschalter betätigen und können sofort mit der Schraubarbeit beginnen.

 

Voraussetzung ist natürlich, dass sich auf dem Außenvierkant das passende Werkzeug befindet. Die Vorbereitungsarbeiten bei einem Druckluft-Schlagschrauber sind etwas aufwändiger. Hier müssen Sie erst den Druckluft-Kompressor in Betrieb nehmen und die Schlauchverbindung zum Schlagschrauber herstellen.

 

Bei akkubetriebenen Schlagschraubern sollten Sie immer darauf achten, dass der Akku geladen ist. Hier empfiehlt es sich, sich notfalls einen zweiten Ersatz Akku zu besorgen. Dadurch wird die Laufleistung angenehm verlängert. Wie zuvor angeführt, kann das etwas höhere Eigengewicht mit Akku das Handling erschweren.

 

Elektro-Modelle sind besonders einfach zu handhaben. Sie benötigen nur eine Steckdose und sind sofort einsatzbereit. Jedoch muss immer die Länge des Stromkabels für den Aktionsradius berücksichtigt werden.

 

In Bezug auf eine gute Handhabung sollten Sie ggf. auch darauf achten, dass die Griffe gummiummantelt ausgeführt sind. Somit kann der Pistolengriff immer sicher und rutschfest gehalten werden. Ebenso sollten Sie nach Geräten Ausschau halten, die über einen ausreichend hohen Vibrationsschutz verfügen. Damit wird das Handgelenk enorm entlastet.

 

Fazit:

Gute Modelle sind mit unterschiedlichen Antriebssystemen zu finden. Mit diesen Werkzeugmaschinen können Sie auf einfache Weise festgerostete Schraubverbindungen lösen. Druckluft-Schlagschrauber sind eher den Profis vorbehalten. Für Heimwerker können die leistungsstarken Elektro- und Akku-Schlagschrauber empfohlen werden. Dabei erfreuen sich insbesondere die Akku-Modelle mit ihrer großen Flexibilität und ausreichenden Leistung große Beliebtheit. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden, sollten Sie hier einen Vergleich durchführen.

 

FAQ – Häufige Fragen zum Thema Schlagschrauber

 

Wie stark muss ein Schlagschrauber sein?

Die Leistungsstärke eines Schlagschraubers hängt nicht alleine von der Maschinenleistung in Watt ab, sondern wird in Newtonmeter gemessen. Wenn Sie einen Pkw-Reifen wechseln möchten, dann reichen kompakte Schlagschrauber mit einer Leistung von 500 – 600 Nm vollkommen aus. Die meisten Modelle schaffen zum Teil sogar 2.000 Nm.

 

Was ist der beste Schlagschrauber?

Sehr beliebt sind Akku- und Druckluft-Schlagschrauber. Zu den Top-Modellen gehören der akkubetriebene Makita DTW300Z und das Makita-Modell DTW1002Z. Sie verwenden beide das 18 Volt Lithium-Ionen-Akkusystem. Bei den Druckluft-Schlagschraubern kann das HAZET Modell 9012M überzeugen. Aber auch Bosch mit seinem Professional GDS 10V-300 darf hier nicht unerwähnt bleiben.

 

Was kann man alles mit einem Schlagschrauber machen?

Schlagschrauber sind keine Bohrmaschinen. Sie können festsitzende Schraubverbindungen, also Muttern und Schrauben durch kräftige Hammerschläge lösen, aber auch wieder festziehen. Sie können ein sehr hohes Drehmoment erzeugen und sind daher die ideale Lösung in der Kfz-Werkstatt oder in der Industrie. Beliebt sind Schlagschrauber auch im Heimwerkerbereich beim Reifenwechseln.

 

Linkquellen:
https://www.expertentesten.de/
https://www.stern.de/
https://www.autobild.de/

 

Ähnliche Themen